american dream titel

The American Dream – USA Westküste


Mein 3-wöchiger Rundreisevorschlag führt Sie über den weltberühmten Highway No 1 an der wunderschönen Westküste entlang. Außerdem kommen Sie in die Großstädte Kaliforniens wie San Francisco, Los Angeles und zur südlichsten Stadt San Diego. Von den faszinierenden Naturkulissen in den Nationalparks werden Sie begeistert sein und das Spielerparadies Las Vegas mit seiner Glitzerwelt wird Sie in Ihren Bann ziehen. Durch diese Vielseitigkeit bietet der Westen der USA für jeden etwas und ich bin sicher, dass diese Reise ein unvergessliches Erlebnis wird!!!

1. Tag: Phoenix - Scottsdale

Im Laufe des Tages erreichen Sie den internationalen Flughafen von Phoenix. Nach der Pass- und Zollkontrolle übernehmen Sie Ihren Mietwagen und fahren zum gebuchten Strand und in das Hotel in Scottsdale, das bekannt ist für seine verschwenderischen Garten- und Golfanlagen.

 

2. Tag: Scottsdale

Hotel-ScottscaleRelaxen heißt das Motto Ihres ersten Urlaubstages. Genießen Sie Ihre wunderschöne Ferienanlage.

 

 

 

 Mein Hoteltipp:

Westin Kierland Resort & Spa*****

 

3. Tag: Scottsdale – Grand Canyon National Park

 Scottsdale – Sedona – Grand Canyon National Park (ca. 400 km)

SedonaVormittags besuchen Sie das Capitol von Phoenix. Am frühen Nachmittag kommen Sie nach Sedona, das wegen der eindrucksvollen roten Felskulisse Schauplatz vieler Westernfilme war. Von dort aus haben Sie Gelegenheit, die Umgebung des Oak Creek Canyon bei einer zweistündigen Jeeptour zu entdecken Am Abend erreichen Sie den Grand Canyon National Park.

 Mein besonderer Tipp:

Starten Sie den Tag mit einer erlebnisreichen Ballonfahrt zum Sonnenaufgang über der Sonorawüste (Dauer 4 Std. -Flugzeit ca. 1 Std).

 

4. Tag: Grand Canyon National Park

Grand CanyonSie verbringen den heutigen Tag im Grand Canyon National Park - der größten Schlucht der Welt. Auf dem Programm stehen ein IMAX-Kino-Besuch sowie Spaziergänge entlang der schönsten Aussichtspunkte am Grand Canyon South Rim. Es besteht auch die Möglichkeit zum Helikopterrundflug.

 Mein besonderer Tipp für den Abend:

Genießen Sie den Sonnenuntergang vom Hopi Point und anschließend ein Dinner im historischen El Tovar Hotel.

 

5. Tag: Grand Canyon National Park – Page

 Grand Canyon National Park – Antelope Canyon - Lake Powell – Page (ca. 225 km)

Antelope-CanyonEin weiteres besonderes Erlebnis steht heute auf dem Programm: Mit dem Geländewagen geht es zur eindrucksvollen „Korkenzieherschlucht“ des Antelope Canyon, dessen ockerfarbene Wände jeden Besucher faszinieren. Am Nachmittag erreichen Sie den azurblauen Lake Powell. Ein gewaltiger See, der in der nackten, roten Schluchtenwelt des Glen Canyon unwirklich anmutet. Sie haben Gelegenheit eine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang auf dem Lake Powell zu unternehmen.

 Mein besonderer Tipp:

Wegen der besonderen Lichtverhältnisse sollten Sie die Tour unbedingt zur Mittagszeit planen. Vergessen Sie Ihr Stativ nicht!

 

6. Tag: Page – Moab

 Page – Monument Valley – Moab (ca. 450 km)

Monument ValleyEs erwartet Sie die Filmwelt von John Wayne und James Stewart. Zahllose Westernklassiker wurden im Monument Valley gefilmt, dem Zuhause der Navajos. Am Spätnachmittag führt Sie der Weg weiter nach Moab, einem Wildweststädtchen am Eingang des Arches National Parks.

 Mein besonderer Tipp:

Verlieren Sie sich in der Romantik der roten Sandsteinfelsen auf einer individuell geführten Jeep-Tour mit einem Navajo Indianer durch das Tal (Dauer ca. 2 1/2 Std inkl. Lunch)

 

7. Tag: Moab – Richfield

 Moab – Arches National Park – Richfield (ca. 280 km)

Arches National ParkNicht wenige halten den Arches National Park für den schönsten des amerikanischen Westens. Im Laufe der Erdgeschichte haben Wasser, Sonne und Kälte gewaltige Felstore und Naturbögen herausgeschliffen.

 Mein Tipp:

Einfache Wanderungen im Devil`s Garden zum Landscape Arch und von der Wolfe Ranch zum Delicate Arch werden für Sie ein unvergessliches Erlebnis sein.

 

8. Tag: Bryce Canyon National Park

 Richfield – Bryce Canyon National Park (ca. 160 km)

Bryce Canyon National ParkEin weiterer Höhepunkt Ihrer Reise steht heute auf dem Programm – der Bryce Canyon National Park. Eine Märchenwelt aus Filigranfelsen, Spitzen, Türmchen und Hoodoos. Sie haben genügend Zeit für einfache Wanderungen durch diese phantastische Erosionslandschaft.

 Mein HotelTipp:

Best Western Plus Bryce Canyon Grand Hotel**** inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet

 

9. Tag: Las Vegas

 Bryce Canyon Nationalpark – Las Vegas (ca. 420 km)

Las Vegas HotelIhre heutige Touretappe führt Sie in die „Mega-City“ der USA - nach Las Vegas. Erleben sie die Glitzerwelt von Las Vegas mit seinen Traumhotels und über 6 Millionen Glühbirnen.

 Mein HotelTipp:

Aria Resort & Casino***** - futuristische Architektur im Herzen des Las Vegas Strips

 Mein besonderer Tipp für den Abend:

Eine Fahrt mit dem weltweit höchsten Riesenrad High Roller bietet Ihnen einen fantastischen Blick auf die beleuchtete Metropole. Die gigantische Fahrt dauert ca. 30 Minuten.

 

10. Tag: Las Vegas

Las-Vegas-Hotel-ParisTauchen Sie ein in den gigantischen Zauber der Stadt. Erleben Sie Paris, Venedig, New York oder vielleicht Luxor und Mandalay Bay im Stil von Las Vegas nur einige Straßenblocks voneinander getrennt. Versuchen Sie Ihr Glück in den zahlreichen Hotelcasinos bei Roulette oder Black Jack. Am Abend haben Sie Gelegenheit eine der die phantastischen Shows der Stadt zu erleben. Ihre Ticketwünsche erfülle ich gerne.

 Mein besonderer Tipp:

Die spektakuläre Wassershow „O“ des Cirque du Soleil im Hotel Bellagio.

 

11. Tag: Las Vegas – Lee Vening

 Las Vegas – Death Valley – Mono Lake - Lee Vining (ca. 530 km)

DeathValleyWelcome to California ! Der heutige Tag beginnt mit einer beeindruckenden Fahrt durch das Tal des Todes, dem tiefsten Punkt der USA. Ihre Tour bringt Sie bis zum Abend entlang der Sierra Nevada vorbei am Mono Lake bis nach Lee Vining.

Diese Fahrtroute ist nur möglich, wenn der Tioga Paß geöfnet ist (i.d.R. Juni – Oktober). Ansonsten erreichen Sie den Yosemite Nationalpark durch das Zentraltal über Fresno.

 

12. Tag: Yosemite National Park

 Lee Vening – Bodie - Tioga Pass – Yosemite National Park (ca. 160 km)

YosemiteDen Tag beginnen Sie mit einem Besuch des Goldgräberstädtchens Bodie – man hat den Eindruck die „Waltons“ wären hier immer noch zu Hause. Erleben Sie dann den schönsten Nationalpark Kaliforniens - den Yosemite National Park. Das in der Sierra Nevada gelegene „Kronjuwel der Nationalparks“, wie Yosemite in Amerika gerne genannt wird, besteht aus einer Bilderbuchlandschaft mit gewaltigen Felsen, idyllischen Bergseen, blumenreichen Tälern, mächtigen Wasserfällen und riesenhaften, uralten Bäumen.

 Mein HotelTipp:

Tenaya Lodge at Yosemite****- am Südeingang des Parks

 

13. Tag: Yosemite National Park – San Francisco

 Yosemite National Park – San Francisco (ca. 350 km)

SF-GoldenGateBridgeÜber die Oakland-Bay Bridge erreichen Sie die liebenswerteste Stadt der USA - San Francisco. Bei einer ausführlichen Entdeckungstour durch die Stadt sehen Sie die Golden Gate Bridge, das Cliff House, die Twin Peaks, Fisherman's Wharf, Lombard Street und den Finanzbezirk. Die größte chinesische Gemeinde außerhalb Asiens lebt in San Francisco und eine reiche Auswahl an kulinarischen Genüssen erwarten Sie.

 Mein Dinnertipp:

Ich reserviere für Sie ein 6-Gänge Menü in einem typischen Chinatown-Restaurant.

 

14. Tag: San Francisco – Alcatraz

AlcatrazFahren Sie heute Morgen mit der Cable Car zu Fisherman`s Wharf und von dort mit dem Schiff nach Alcatraz, dem wohl bekanntesten und berüchtigsten Zuchthaus der Welt. Bis zu seiner Schließung 1963 saßen hier Schwerverbrecher u.a. auch Al Capone ein. Genießen Sie den verbleibenden Tag mit einem ausgiebigen Einkaufsbummel.

 Mein Tagestipp für Sportliche:

Fahrradtour über die Golden Gate Bridge nach Sausalito

 

15. Tag: San Francisco – San Simeon

 San Francisco – Monterey – 17-Mile-Drive – Carmel-by-the-Sea - San Simeon (ca. 220 km)

17-Mile-DriveEntlang der berühmten Traumstraße der Welt - dem California Highway No. 1. – erreichen Sie den ehemaligen Fischerort Monterey, der sich in John Steinbecks Roman „Die Straße der Ölsardinen“, verewigt hat. Die Strecke führt Sie weiter über den berühmten 17-Mile Drive nach Carmel-by-the-Sea. Dort empfehle ich Ihnen den Besuch der Franziskaner Mission. Am Abend erreichen Sie ihr Tagesziel – San Simeon.

 Mein Tipp:

Lunchpause in Pebble Beach mit spektakulärem Blick auf die Küste

 

16. Tag: San Simeon – Santa Barbara

 San Simeon – Hearst Castle – Solvang – Santa Barbara (ca. 210 km)

Highway-No-1Heute setzen Sie Ihre Fahrt entlang der berühmtesten Straße Kaliforniens - dem Highway Number 1 fort. Ihre nächsten Ziele sind Solvang und der malerische Ort Santa Barbara.

 Mein Tagestipp:

Besuchen Sie am Morgen auf einer geführten Tour das gigantische Anwesen des Zeitungsindustriellen George Hearst. Das außergewöhnliche Schloss der amerikanischen Art wird Sie mit seinem Mix aus Stilen und Epochen begeistern.

 

17. Aufenthaltstag: Los Angeles

 Santa Barbara - Los Angeles (ca. 210 km)

Walk-of-FameNach rund 90 Minuten Fahrzeit erreichen Sie die Stadt der Engel – Los Angeles. Starten Sie Ihren Aufenthalt im größten und modernsten Museumskomplex der Welt. Sie haben Gelegenheit die einmalige Kunstsammlung und Parklandschaft des Getty Centers zu bestaunen. Bei einer ausführlichen Stadtrundfahrt erleben Sie am Nachmittag - Beverley Hills und Rodeo Drive, Walk of Fame und Mann´s Chinese und Dolby Theater - um nur wenige Ziele zu nennen.

 Mein HotelTipp:

W Hollywood***** - stylisches Hotel direkt am berühmten Hollywood Boulevard mit Dachpool und angesagter Rooftop Bar

 

18. Aufenthaltstag: Universal Studios – San Diego

 Universal Studios – San Diego (ca. 200 km)

LA-Universal-StudiosHeute erwartet Sie die Filmwelt von Hollywood in den weltbekannten Universal Studios. Hier werden Filmträume Wirklichkeit. Am Abend fahren Sie weiter nach San Diego, die südlichste Stadt Kaliforniens.

 Tipp:

Ich kümmere mich vorab um Ihre Eintrittskarten, so ersparen Sie sich unnötige Wartezeiten.

 

19. Aufenthaltstag: San Diego

Sea World

Bewaldete Hügel, ideale Strände, historische Gebäude, eine hochmoderne Skyline erwarten Sie im Rahmen Ihrer Entdeckungstour durch die Stadt.

 Mein Tagestipp:

Besuch des Wasservergnügungsparks Sea World. Gelegenheit mit Delphinen zu schwimmen.

 

20. Aufenthaltstag: San Diego – Europa

Fahrt zum Flughafen. Rückflug nach Hause.

 


Beste Reisezeit: Mai bis Juli und die Monate September und Oktober.

Der Reiseverlauf kann jederzeit nach Ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen abgeändert bzw. ergänzt oder gekürzt werden.

DruckenE-Mail